Ribnitz-Damgartener Hospiz-Verein e. V.

NDR Aktion zugunsten schwerstkranker und sterbender Menschen

Schwerstkranke und sterbende Menschen sowie ihre Angehörigen stehen im Mittelpunkt der diesjährigen NDR Benefizaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“. Partner der Aktion ist der „Deutsche Hospiz- und PalliativVerband e. V.“ (DHPV) mit seinen Organisationen in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg. Die NDR Radioprogramme, das NDR Fernsehen und das Internet-Angebot NDR.de informieren vom 5. bis zum 16. Dezember im Rahmen von „Hand in Hand für Norddeutschland“, wie die Hospizvereine und Palliativeinrichtungen Menschen in ihrer letzten Lebensphase begleiten, und rufen zu Spenden auf. Diese kommen zu 100 Prozent der Hospiz- und Palliativarbeit im Norden zugute.

NDR Intendant Lutz Marmor: „In diesem Jahr möchten wir die unterstützen, die sich ehrenamtlich der Hospiz- und Palliativarbeit widmen. Für eine alternde Gesellschaft wird dieses Engagement immer wichtiger.“

Prof. Dr. Winfried Hardinghaus, Vorstandsvorsitzender des DHPV: „Wir freuen uns auf die Aktion mit dem NDR. Sie wird – neben der praktischen Unterstützung – dazu beitragen, die Lebensthemen Krankheit, Sterben und Tod weiter ins öffentliche Bewusstsein zu bringen und für eine Kultur der Wertschätzung gegenüber kranken und sterbenden Menschen zu sensibilisieren.“

Ziel der Hospiz- und Palliativarbeit ist es, Menschen durch Zuwendung und Unterstützung ein Sterben in Würde zu ermöglichen. Dazu gehören größtmögliche Autonomie bis zuletzt, Schmerzfreiheit und Geborgenheit in vertrauter Umgebung und im Kreis der Familie und Freunde, palliativmedizinische und -pflegerische Betreuung sowie verlässliche psychosoziale wie spirituelle Begleitung. Im DHPV, dem Dachverband von bundesweit mehr als 1000 Hospizvereinen und Palliativeinrichtungen, sind über 100.000 Menschen vor allem ehrenamtlich und bürgerschaftlich engagiert.

Die Partner der NDR Benefizaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ wechseln jedes Jahr. Bisherige Partner waren die vier norddeutschen Landesverbände des Deutschen Kinderschutzbundes in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg, die Deutsche Kinderkrebsstiftung, die norddeutschen Tafeln, die vier Landesverbände der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) und – im vergangenen Jahr - der Paritätische Wohlfahrtsverband mit seiner Flüchtlingshilfe. Im NDR bereitet eine Projektgruppe unter Leitung von Elke Haferburg, Direktorin des Landesfunkhauses Mecklenburg-Vorpommern, die trimediale Benefizaktion vor.

Weitere Informationen zur Aktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ im Internet unter: NDR.de/handinhand

Welthospiztag 2016 - Unterzeichnung der Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland

In den fünf Leitsätzen der Charta werden Aufgaben, Ziele und Handlungsbedarfe formuliert, um die Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland zu verbessern.

Welthospiztag am 08.Oktober 2016
Veranstalter: Ribnitz-Damgartener Hospiz-Verein e.V. gemeinsam mit der AWO Vorpommern e.V., der AWO Rostock e.V. und der Boddenklinik Ribnitz-Damgarten
Ort: Stadtkulturhaus Ribnitz-Damgarten Am Bleicherberg 118311 Ribnitz-Damgarten
Die Veranstaltung beginnt 10.00 Uhr und endet 15.00 Uhr.

Anlässlich des Welthospiztages wollen wir für die Region ein Zeichen setzen und der Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland beitreten. Im Rahmen einer Nationalen Strategie geht es darum, die in der Charta formulierten Leitsätze so umzusetzen, dass jeder Betroffene unabhängig von der zugrunde liegenden Erkrankung, der persönlichen Lebenssituation oder des Versorgungsortes eine qualitativ hochwertige palliative und hospizliche Behandlung und Begleitung erhält. Die fünf in der Charta formulierten Leitsätze werden vorgestellt, durch Impulsvorträge und eine Podiumsdiskussion soll die Situation in der Region aufgezeigt werden.

Die Charta ist im Internet einzusehen unter:
www.charta-zur-betreuung-sterbender.de

Ansprechpartner: Frau Andrea Wagner Koordinatorin Ribnitz-Damgartener Hospiz-Verein e.V.
Telefon: 0151-17348255
Kosten: keine
Anmeldung: per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Da die Platzkapazität begrenzt ist, bitten wir um eine Anmeldung

 

charta jpg 03

Wir bedanken uns ganz herzlich für die langjährige Arbeit im Vorstand bei Frau Bethke-Buchmann und Frau Cypa-Meyn, die in diesem Jahr nicht mehr zur Wahl angetreten sind.

Die Arbeit des Vorstandes unterstützen uns nun neben den bisherigen Vorstandsmitgliedern Frau Petra Brilke (Beisitzer), Frau Veronika Urban (Finanzen) sowie Frau Adelheid Wilm (Beisitzer).

Im Herbst 2016 beginnt die nächste Ausbildung für ehrenamtliche Begleiter.
Sie sind unschlüssig, ob Sie Menschen auf Ihrem letzten Lebensweg begleiten können?
Sie möchten sich engagieren? Nehmen Sie Kontakt zu unsere Koordinatorinnen Frau Andrae Wagner und Anita Sievert auf.

Wann: 06.06.2016

Ort:
Besprechungsraum Bodden-Kliniken
Sandhufe 2
18311 Ribnitz-Damgarten

Uhrzeit: 18.30 Uhr